Sonntag, 19. Januar 2020

Abgabegewicht...

... hat Q schon mit seinen 4,5 kg - aber natürlich braucht er noch eine Weile seine Mama und sein gewohntes Umfeld. Trotz fehlender Geschwister hat sich der Zwerg hervorragend entwickelt. Schließlich hat er ein sehr engagiertes Ausbildungsteam, das sich ihm abwechselnd widmet. 

Mama Kate
Cheftrainerin Oona
 
Oma Coco nimmt sich ebenfalls Zeit
Gestern war dann auch der Papa mit seinen Menschen zu Besuch, er war semi-begeistert, neben seinem Sohn sitzen zu müssen...


Im Freilauf hat sich Amar deutlich wohler gefühlt und Interesse an seinem Sohn gezeigt.

Q apportiert übrigens mit Feuereifer alles, was man ihm anbietet.


In der kommenden Woche gibt es einige wichtige Termine wie den ersten Tierarztbesuch und die Wurfabnahme. Wurfabnahme ist vielleicht übertrieben in diesem Fall, eher eine Q-Abnahme. Wir werden berichten!


Sonntag, 5. Januar 2020

Prost Neujahr!

Unser Q wird nun bald 5 Wochen alt und befindet sich gerade in der niedlichsten aller Phasen des Welpendaseins. Super-hübsch ist er sowieso, aber auch so entdeckerfreudig und mutig, dass es einfach nur Spaß macht, ihn bei seinen Aktivitäten zu begleiten. Oona natürlich immer dabei.


Im Weihnachtsurlaub und zwischen den Jahren hatten wir viel Besuch - und so kennt der Kleine inzwischen auch Kinder und seine zukünftigen Menschen sowie auch Onkel J, mit dem er die kommenden Jahre verbringen wird.




Als Einzelhund ist er ein bisschen mäklig, aber es gibt auch einiges, das er mit großem Appetit frisst. Geschäfte werden fast ausschließlich im Garten verrichtet. In Nullkommanichts hatte er verstanden, dass er sich bemerkbar machen muss, damit die Tür zum Außenauslauf geöffnet wird. Er ist eben schon ein großer Junge.

Mama Kate durfte heute das erste Mal wieder mit zum Dummytraining. Sie war soooooooooooo happy und flitzte durch die Gegend. Wieder zu Hause, hat sie sich dennoch gleich wieder ihrer Mutterrolle hingegeben und Q gesäugt. Muttermilch ist halt das Beste!
 

Sonntag, 22. Dezember 2019

Wunderbar...

... entwickelt sich der kleine Q - und er ist gar nicht mehr so klein, sondern hat heute die 2 kg geknackt. Stündlich verbessert sich seine Motorik, er freut sich über alle, die aus der Familie Kontakt zu ihm aufnehmen. Monster-Kontaktaufnahme kann nun auch sanfter aussehen:



Auch Edda und Oma Coco sind oft bei ihm. Edda putzt den Zwerg mit leidenschaftlicher Hingabe, obwohl er längst selbst die Kiste verlässt, um sich außerhalb zu lösen. Coco hat vorhin leckere Düfte in Form von Schwarzwildlosung im Fell aus dem Wald mitgebracht. Das nennt man wohl hundliche Frühprägung. Wir Menschen sind natürlich auch ganz viel bei ihm. Aber Dreh- und Angelpunkt seiner kleinen Welt ist natürlich seine Mutter Kate.



Es läuft also ganz wunderbar. Q's zukünftiges Herrchen Dirk war auch schon das erste Mal zu Besuch. Der Beginn einer langen Freundschaft... Wir sind schon sehr gespannt, was sein Onkel JJ zu Q sagen wird. Ich denke, er wird es mega-toll finden, einen Kumpel an seine Seite zu bekommen.

Demnächst mehr von Q. Genießt alle das Weihnachtsfest!

Dienstag, 10. Dezember 2019

Das Glück ist wieder auf unserer Seite...

Nachdem wir im letzten Jahr das Gefühl hatten, vom Pech verfolgt zu sein, scheint sich alles zum Guten zu wenden. Der erste Schritt ist sicherlich dieses kleine Wesen namens Q, das sich prächtig entwickelt. Heute ist er eine Woche alt und hat sein Geburtsgewicht verdoppelt. Morgen wird er schon das Mehltütenstadium erreicht haben, also über 1 kg wiegen.

Unser Hündinnen-Team ist wie immer großartig. Alle sind am Wohlergehen von Q interessiert und kümmern sich, jede auf ihre Art. Die 6 Monate alte Kleine Münsterländerin ist freilich manchmal noch etwas stürmisch, aber mit etwas Management von unserer Seite ist auch das kein Problem.


Hier noch ein Foto mit Mama Kate.


Mehr Bilder werden regelmäßig ins Fotoalbum hochgeladen. Viel Spaß beim Anschauen!

Mittwoch, 4. Dezember 2019

Unser erster Kaiserschnitt

Am Nachmittag des 03.12. wurde die Geburt mit dem Mittel Alizin eingeleitet. Es senkt den Progesteronwert (Progesteron = Trächtigkeitsschutzhormon). Es schien auch alles gut zu laufen, gegen Mitternacht setzte Unruhe ein, um 8 Uhr ging der Schleimpfropf ab, der den Muttermund verschließt - und dann passierte nichts mehr. Wir gaben Kate ein paar Stunden länger als geplant, aber als immer noch nichts passierte, fuhren wir zu unserem Tierarzt. Nach eingehender Untersuchung entschieden wir uns gemeinsam zum Kaiserschnitt. 30 min, nachdem Kate schlafen gelegt wurde, wurde uns ein kleiner schwarzer Rüde anvertraut, während seine Mutter versorgt wurde. Und da ist er nun, der kleine Q, er hat schon gut zugenommen, beiden geht es gut. Wir tun alles dafür, dass das so bleibt und freuen uns auf 8 spannende Wochen!


Mittwoch, 30. Oktober 2019

Ultraschall

Wir waren beim Ultraschall und es konnte wiederum nur eine Frucht gefunden werden. Wir sind sehr traurig, für unsere Welpeninteressenten und auch für uns selbst, weil wir ratlos sind, was die mögliche Ursache angeht. Alles war perfekt, der Grund ist unklar, zumal wir bei zwei Hündinnen, die nicht miteinander verwandt sind, die gleiche Problematik haben. Ursachenforschung läuft... 

Da ist unsere Anlage:




Freitag, 11. Oktober 2019

Der Tag der Deckung

Am 02.10. staunte Amar nicht schlecht, als ihm eine duftende Kate präsentiert wurde. Immer wieder kontrollierte er ihr Hinterteil, tänzelte um sie herum, schickte einen fragenden Blick an seinen Besitzer. Schließlich sollte es das erste Mal sein, da muss Hund sich schon vergewissern, ob das okay ist. Nachdem das geklärt war, wurde fleißig geflirtet und nach 15 min war es soweit: Mission erfüllt! Bei alledem war Amar stets der coole Typ, den wir kennen. Am 28.10. Daumen drücken, dann geht es zum Ultraschall.